Home > Allgemein > Weatherhub von TFA – Zuhause-Klima im Griff
Ein Starterkit besteht aus Gateway und Temperatursensor
Weatherhub mit Starterkit und App.

Weatherhub von TFA – Zuhause-Klima im Griff

Einer der wichtigsten Wohlfühlfaktoren im SmartHome ist wohl das Raumklima. Und darum kümmert sich der Weatherhub von TFA-Dostmann. Diesmal geht es aber nicht um ferngesteuerte Thermostate, sondern in erster Linie um die Kontrolle des Raumklimas im Haus. Man bekommt ein kleines Gateway, dass die Verbindung zwischen Router (Ethernet) und den TFA Funksensoren (868Mz Band) bildet. Im Startetest wird ein Indoor-Temperatursensor mitgeliefert, im Zubehörprogramm findet man allerlei Gerätschaften für die Messung von Luftfeuchtigkeit, Wasserstand und Temperaturen. Manche bieten zudem einen wasserdichten Fühler, den man ins Aquarium oder in die Tiefkühltruhe hängen kann.

Über die Weatherhub iOS oder Android App lassen sich die Daten der eigenen Sensoren einfach abfragen. Zusätzlich werden die Werte an einen zentralen Server von TFA gesendet, von dem man eine maximal 3 Montage Historie aller Werte abrufen kann. Es lassen sich Grenzwerte und Benachrichtigungen einstellen, so dass man bei Frost im Aquarium oder Hitze im Kühlschrank schnell reagieren kann. Die App ist recht spartanisch designed und eine Tablet-Version gibt es bisher gar nicht. Die Daten lassen sich auch nur innerhalb der App anzeigen. Ein Web-Interface des Waeatherhubs haben wir ebenso vermisst wie eine Möglichkeit, die Daten als CSV oder ähnlich zu exportieren. TFA-Dostmann bietet diese Features erst bei den Profi-Geräten aus gleichem Hause an.

Unser Fazit: netter Ansatz, prima Technik, aber leider keine Integration in andere Systeme. Nicht mal per IFTTT lassen sich Aktionen definnieren. Liebes Team von TFA-Dostmann, bitte schnell nachrüsten!

Weitere Infos auf der Homepage von TFA-Dostmann.

About Frank Thomsen

Frank Thomsen
Schon 1999 gründete Frank Thomsen die "Hausmatic development GmbH", mit dem Ziel einen IP-basierten SmartHome Standard zu etablieren. Damals der Zeit leider zu weit voraus, musste die Entwicklung aus finanzielle Gründen nach ein paar Jahren wieder eingestellt werden. Trotzdem ist er dieser Leidenschaft immer treu geblieben, und ist seitdem u.a. als freier Berater und Autor in Sachen SmartHome tätig. Zudem ist er Geschäftsführer eines Unternehmens für die Entwicklung individueller Softwarelösungen und, gemeinsam mit einem kleinen Team, als selbständiger IT-Berater, insbesondere für Business-Anwendungen in der Apple-Welt, tätig.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.