Home > Systeme > Z-Wave Skills für Alexa: Z-Way integriert Sprachsteuerung
Z-Wave Skills für Alexa
(Bild: Amazon)

Z-Wave Skills für Alexa: Z-Way integriert Sprachsteuerung

Amazon Echo und das Smart Home passen immer besser zusammen. Demnächst werden weitere Z-Wave Skills für Alexa erscheinen. Damit können Sie Ihre vernetzten Geräte bequem per Sprache steuern.

Diese Systeme bekommen Z-Wave Skills für Alexa

Grob vereinfacht: Alle Systeme, die mit der Smart Home Software Z-Way arbeiten, könnten demnächst auch eigene Z-Wave Skills für Alexa anbieten. Denn das für Z-Way zuständige Unternehmen Z-Wave.me hat den Voice-Service von Amazon nun integriert.

So können Anwender von Western Digital My Cloud, RaZberry oder dem Popp Hub sich freuen. Denn für diese Systeme liegen die Skills schon zur Prüfung bei Amazon vor. Demnächst wird es höchstwahrscheinlich also losgehen können.

So steuern Sie Z-Wave Geräte mit Alexa

Sie benötigen zur Sprachsteuerung über Alexa bloß einen Amazon Echo oder Echo Dot. Und natürlich den jeweils passenden Skill – in diesem Fall einen Z-Wave Skill für Alexa. Den installieren Sie per Smartphone-App genauso wie jeden anderen Skill auch. Und dann lassen sich die entsprechenden Gerätschaften per Sprache steuern. Welche Sprachbefehle das System erkennt, hängt vom Skill ab. Deshalb können wir Ihnen noch keine Liste mit Z-Wave Sprachbefehlen für Alexa bereitstellen.

Sobald die Z-Wave Skills für Alexa offiziell verfügbar sind, finden Sie sie auf www.amazon.de.

 

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.