Home > Systeme > Apple HomeKit > Chamberlain MyQ – bereit für Siri
Chamberlain MyQ
(Bild: Chamberlain)

Chamberlain MyQ – bereit für Siri

Chamberlain MyQ ist eine bereits funktionierende und smarte Lösung, um das Garagentor per App zu steuern. Zur zentralen Vernetzung mit anderen Smart Home Komponenten wird sich Chamberlain MyQ auch per Apple HomeKit steuern und vernetzen lassen.

Wer das MyQ Starter Kit erworben hat, kann bereits jetzt mit Garagentorantrieben aus der Chamberlain MyQ Serie sein Garagentor per Smartphone öffnen. Das Starter Kit stellt das Gateway dar, das den Antrieb mit dem Internet verbindet und so eine Steuerung erst möglich macht.

„Ich gehe zur Arbeit“ könnte für Siri mit aktiver HomeKit-Funktion dann bedeuten, nicht nur die Fenster zu schließen, die Heizung herunterzuregeln, Licht auszuschalten und die Haustür zu verriegeln, sondern auch direkt das Garagentor zu öffnen. Solche Szenarien ließen sich heutzutage bereits kinderleicht umsetzen. Es fehlt nur noch der Startschuss von Apple.

Apple HomeKit: wann kommt Leben ins Haus? (Bild: Apple)

Apple HomeKit: wann kommt Leben ins Haus? (Bild: Apple)

Bislang ist noch kein konkreter Termin genannt worden, wann es denn mit HomeKit so richtig losgeht. Auf der CES wurden bereits einige Komponenten und Geräte präsentiert, die für das Apple HomeKit zertifiziert sind, sich aber derzeit nur über herstellereigene Apps steuern lassen. Selbstverständlich wird das auch funktionieren, sobald das Apple HomeKit an den Start gegangen ist. Ein zusätzlicher Mehrwert für den Nutzer wird jedoch erst entstehen, wenn das Apple HomeKit nutzbar ist und jeder Nutzer individuelle Szenarien mit seinen jeweiligen Smart Home Komponenten festlegen kann anstatt sie alle getrennt voneinander bedienen zu müssen – Hausautomatisierung sieht anders aus.

Der Hersteller iDevices zeigt bereits anschaulich, wie der Tag im Smart Home ablaufen kann. Mit dabei unter anderem der Chamberlain MyQ Antrieb, der iDevices Smart Plug und ein smartes Türschloss.

Die Chamberlain MyQ Serie wurde als eine der ersten Produktserien genannt, die mit dem Apple HomeKit kompatibel sein werden. Im Hause Chamberlain dürfte  man also ebenso gespannt in Richtung Cupertino schauen, wie es zahlreiche Interessierte auch tun: Wann geht es endlich los?

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.