Home > Systeme > Apple HomeKit > Fibaro CO Sensor: HomeKit-kompatibler Kohlenstoffmonoxid-Warner
Fibaro CO Sensor
(Bild: Fibaro)

Fibaro CO Sensor: HomeKit-kompatibler Kohlenstoffmonoxid-Warner

Mit dem neuen Fibaro CO Sensor können Sie sich vor dem Atemgift Kohlenstoffmonoxid warnen lassen. Der Sensor erscheint in zwei Varianten: Eine funkt per Z-Wave und die andere per Bluetooth. Letztere ist HomeKit-kompatibel.

Der Fibaro CO Sensor im Überblick

Seine Aufgabe ist einfach und kann Leben retten. Denn das Atemgift Kohlenstoffmonoxid ist unsichtbar und geruchslos. Für uns Menschen also erst wahrnehmbar, wenn es brenzlig wird. Das Gift entsteht, wenn kohlenstoffhaltige Materialien verbrannt werden. Der Fibaro CO Sensor nützt also am meisten, wenn Sie ihn in der Nähe von Ofen oder Gastherme anbringen. Denn dann funktioniert er wie ein Rauchmelder – nur dass er eben auf Kohlenstoffmonoxid anspringt.

Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes: Mittels integrierter Sirene und LED macht er auf die drohende Gefahr aufmerksam. Und weil der Fibaro CO Sensor sich auch mit anderen Geräten verbinden kann, können Sie im Alarmfall zum Beispiel auch die Belüftung automatisch anspringen lassen, um das Problem zu beseitigen. Oder weitere Sirenen und Leuchten anspringen lassen, um vor der Gefahr zu warnen. Interessant: Der Sensor reicht seine Messwerte an Ihre Smart Home Zentrale (Z-Wave) bzw. an Ihr iPhone/iPad/Apple TV (HomeKit) weiter, sodass Sie den CO-Gehalt verfolgen können.

Preis und Verfügbarkeit

Ob Sie lieber die Z-Wave- oder HomeKit-Variante nehmen, spielt preislich keine Rolle. Der Fibaro CO Sensor ist jeweils für rund 100 Euro zu haben. Das liegt etwa auf dem Preisniveau eines smarten Rauchmelders und schließt eine wichtige Lücke, derer man sich oft nicht bewusst ist.

Weitere Infos bekommen Sie direkt beim Hersteller auf www.fibaro.com.

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.