Home > Allgemein > Gardena Smart Irrigation Control: Smarte Bewässerung für sechs Ventile
Gardena Smart Irrigation Control
(Bild: Gardena)

Gardena Smart Irrigation Control: Smarte Bewässerung für sechs Ventile

Pflanze ist nicht gleich Pflanze. Besonders bei der optimalen Bewässerung genügt es deshalb nicht, einfach eimerweise Wasser ins Beet zu kippen – logisch. Deshalb gibt es die Gardena Smart Irrigation Control. Damit können Sie bis zu sechs Ventile individuell automatisieren.

Smarte Features für bestehende Bewässerungssteuerung

Die Gardena Smart Irrigation Control kommt mit den meisten herkömmlichen Bewässerungssystemen klar. Sie brauchen die Steuereinheit dann bloß auszutauschen und können sofort mit der intelligenten Bewässerung loslegen. Das bedeutet konkret: Bis zu sechs 24 V-Bewässerungsventile bzw. Bewässerungszonen lassen sich damit steuern und automatisieren. Legen Sie Zeitpläne fest oder verbinden Sie die Gardena Smart Irrigation Control mit einem Gardene Smart Sensor, um wirklich nur dann zu bewässern, wenn es nötig ist. Das spart nicht nur Wasser, sondern ist selbstverständlich auch besser für Ihre Pflanzen.

Wo genau liegt jetzt der Unterschied zur Gardena Smart Water Control? Im Grunde ganz einfach: Die Bewässerungssteuerung Smart Water Control unterstützt bloß ein einziges Bewässerungsventil und lässt sich also nicht so flexibel einsetzen wie die neue Gardena Smart Irrigation Control. Wenn Sie also nur eine Grünfläche smart bewässern möchten, dann sollte die Variante mit nur einem Ventil wohl ausreichen. Wer hingegen Pflanzen mit unterschiedlichen Bewässerungsanforderungen in seinem Garten hat, dürfte mit der Gardena Smart Irrigation Control besser bedient sein.

Weitere Infos dazu bekommen Sie auf www.gardena.com.

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.