Home > Allgemein > Google Home Broadcast: Sprachnachrichten im Haushalt versenden
Google Home Broadcast
(Bild: Google)

Google Home Broadcast: Sprachnachrichten im Haushalt versenden

Wer die Drop-In Funktion von Alexa kennt, der kann sich ganz grob auch vorstellen, was Google gerade ausrollt. Denn mit dem Google Home Broadcast getauften Feature können Sie Sprachnachrichten innerhalb Ihres Haushalts versenden.

Google Home Broadcast: Das steckt hinter der neuen Funktion

Der Sprachbefehl lautet „Ok Google, broadcast …“ gefolgt von Ihrer Nachricht. Anhand der englischen Vokabel erkennen Sie bereits, dass Google Home Broadcast bislang nur in englischsprachigen Ländern verfügbar ist. Es soll aber auch bald bei uns in Deutschland soweit sein.

Deshalb schon ein paar nähere Infos, wie das genau funktioniert und worin jetzt der Unterschied zur Drop-In-Funktion von Alexa besteht. Denn im Prinzip können Sie sich Google Home Broadcast wie eine Durchsage-Funktion vorstellen – bloß, dass Sie eben die Durchsagen machen und nicht selbst ins Lehrerzimmer gerufen werden. Wichtig: Damit Google Home Broadcast funktioniert, müssen alle Geräte mit demselben Google-Account verbunden sein. Wir sagen hier bewusst Geräte, denn Sie können auch Broadcasts per Smartphone mit Google Assistant versenden. Und auch dann, wenn sich das Smartphone nicht im hauseigenen WLAN befindet. Wer früher Feierabend macht, kann seine vorzeitige Ankunft also auch broadcasten.

Wiederkehrende Broadcasts werden verspielter wiedergegeben

„Essen ist fertig“ wird wahrscheinlich zu den häufigsten Broadcast-Nachrichten gehören. Und für solche Infos hat Google sich etwas einfallen lassen. Anstatt einfach den Text der Nachricht abzuspielen, läutet für das Essen ein Glöckchen durchs Haus. Putzig. Mal sehen, was im Laufe der Zeit noch dazukommt.

Wann ist Google Home Broadcast in Deutschland verfügbar?

Seit gestern rollt Google das Feature in den USA, Kanada, Australien und Großbritannien aus. In der Mitteilung heißt es „with more languages to come soon.“ Einen genauen Termin gibt es also noch nicht, aber allzu lange sollte es nicht mehr dauern. Wir informieren Sie, sobald sich in dieser Sache etwas tut.

Weitere Infos bekommen Sie im Google-Blog auf www.blog.google.

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.