Home > Küche > Google Home: Hausgeräte ab sofort in den USA steuerbar
Google Home Broadcast
(Bild: Google)

Google Home: Hausgeräte ab sofort in den USA steuerbar

„Hey Google, mach mal den Abwasch.“ So ähnlich könnten die Sprachbefehle an Google Home demnächst auch hierzulande tatsächlich lauten. Denn der smarte Speaker kann jetzt in den USA auch Hausgeräte direkt steuern.

Hausgeräte mit Google Home steuern: Das ist neu

Kurz zum Status quo: Aktuell lassen sich schon eine Reihe vernetzter Geräte per Google Home steuern. Lampen, Thermostate, Kameras und so weiter. Hersteller konnten ihre nicht unterstützten Geräte bisher nur kompatibel machen, indem sie eine feste Auslöseformulierung bestimmten. Und genauso unbequem wie das Wort Auslöseformulierung klingt, ist auch der Umgang im Alltag. Doch nun kommt – zunächst in den USA – eine weitere Geräteklasse dazu, die sich intuitiv steuern lassen soll: Hausgeräte wie Waschmaschinen, Geschirrspüler, Herde oder Saugroboter. Zum Start der „weißen Ware“ können US-Nutzer SmartThings-Geräte von Samsung direkt per Google Home ansteuern. Andere Hersteller sollten aber in Kürze folgen.  Schließlich lassen sich etwa die Smart ThinQ Geräte von LG bereits per Google Assistant steuern – nur eben mit dem lästigen Umweg.

Der Rest der Welt darf sich noch darauf freuen

Mittlerweile ist es längst Normalität, dass US-Nutzer die neuen Features als erstes bekommen. Der Rest der Welt darf sich nach solch einem Update für gewöhnlich noch eine gewisse Zeit gedulden bzw. auf das Release freuen. Wer also plant, sich eine smarte Waschmaschine mit Google Home Anbindung unter den Weihnachtsbaum zu stellen, kann mit dieser Info leider noch nicht allzu viel anfangen. Denn welche smarten Hausgeräte letztlich auf der Kompatibilitätsliste stehen werden, ist natürlich ebenfalls offen. Wir bleiben dran und werden berichten, wenn auch deutsche Google Home Nutzer ihre Hausgeräte per Google Assistant herumkommandieren können.

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.