Home > Systeme > IFA-Vorschau: Homematic bekommt IFTTT-Unterstützung
Homematic ifttt
(Bild: Screenshot von ifttt.com)

IFA-Vorschau: Homematic bekommt IFTTT-Unterstützung

Die Welt ist nicht genug. Außer in der richtigen Welt kommen Ihre Steuerbefehle für das Homematic Smart Home System jetzt auf Wunsch auch im Internet an. Hersteller eQ-3 verkündet die Integration des Automatisierungsdienstes IFTTT in das eigene Ökosystem.

Neben allerlei „Spielkram“ können Sie mit IFTTT und Homematic auch viel Sinnvolles anstellen. Je nachdem, wie Sie „sinnvoll“ definieren selbstverständlich. Der berühmte Dienst aus San Francisco funktioniert nach dem Wenn-Dann-Prinzip. Allzu komplexe Verknüpfungen sind damit nicht so leicht möglich, aber immerhin viele einfache Rezepte. Auslöser und Ereignis können Sie entweder selbst bestimmen oder sich aus den bereits veröffentlichten aussuchen. Eine Stärke von IFTTT ist die breite Unterstützung. Soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter oder Pinterest, Fitness-Dienste, Cloudspeicher, Wetterdienste und viele mehr lassen sich per Wenn-Dann-Verbindung miteinander und jetzt auch mit Homematic verknüpfen. Einige Anbieter von Smart Home Komponenten sind natürlich auch schon dabei.

Mit der nun angekündigten Integration können Sie Ihr Homematic Smart Home System mit den unterstützten Internetdiensten und Funktionen verknüpfen. Wenn Sie abends Ihre Wohnung kühl haben möchten, können Sie zum Beispiel die Rollladensteuerung mit einem Wetterdienst koppeln und Ihre Rollläden automatisch herunterfahren lassen, wenn der Wetterdienst entsprechende Temperaturen meldet. Oder Sie lassen sich per Push-Benachrichtigung, SMS oder Email auf Ihrem Smartphone informieren, sobald ein Bewegungsmelder etwas bemerkt hat. Oder ein spezielles Gerät (wie beispielsweise der Fernseher zur Hausaufgabenzeit) eingeschaltet wurde. Natürlich können Sie IFTTT auch hervorragend für Ihre ganz persönliche Statistik nutzen und zum Beispiel Ihre Raumtemperatur in einr Google Drive- oder Dropbox-Tabelle eintragen lassen. Vollautomatisch und auf Wunsch mit Benachrichtigung direkt auf Ihr Display.

Kurz ein Blick hinter die Kulissen: eQ-3 realisiert die IFTTT-Integration per Cloudmatic-Software. Diese stellt eine gesicherte Verbindung zu Ihrer CCU2 her und simuliert ein virtuelles Gerät. Alle auszulösenden Ereignisse, die von IFTTT kommen, werden dann als ganz normaler Fernsteuerungsbefehl an Ihr Homematic Smart Home System weitergeleitet. Das macht das System für sämtliche IFTTT-Dienste nutzbar – sowohl als Auslöser, als auch als Empfänger bzw. Ereignis.

Auf der IFA in Berlin stellt Ihnen eQ-3 unter anderem nützliche IFTTT-Szenarien für das Homematic Smart Home System vor. Den Stand von eQ-3 finden Sie vom 04. Bis 09. September in Halle 6.2 am Stand 106.

 

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.