Home > Systeme > Lemonbeat: RWE präsentiert den nächsten Smart Home Standard
Lemonbeat
(Bild: RWE)

Lemonbeat: RWE präsentiert den nächsten Smart Home Standard

RWE möchte mit Lemonbeat den Herausforderungen des Internets der Dinge begegnen. Das neue Smart Home Kommunikationsprotokoll soll sich sowohl für einfache Geräte, als auch komplexe Maschinen nutzen lassen.

„Ich bin fest davon überzeugt, dass diese stärkere Vereinheitlichung bei der Gerätekommunikation das Innovationstempo im Bereich des Internets der Dinge deutlich erhöhen wird“, sagt Dr. Dietrich Gemmel, Vorsitzender der Geschäftsführung von RWE Effizienz. Lemonbeat hat eine besondere Stärke: Der Standard kann beinahe universell eingesetzt werden: einerseits als alleinige Komplettlösung und andererseits auch in Verbindung mit bereits etablierten Protokollen wie WLAN, Bluetooth oder Thread nutzen. Geräte mit Lemonbeat sollen im Handumdrehen über das Internet miteinander vernetzt und anschließend zusammen arbeiten können. Durch diese flexiblen Möglichkeiten soll das neue Protokoll in Zukunft möglichst weit verbreitet werden, wenn es nach RWE geht.

Lemonbeat ist ein Resultat der jahrelangen Smart Home Erfahrung bei RWE. Verschiedene Komponenten zur Hausautomation aus dem eigenen System verwenden Lemonbeat bereits. Zur Einführung wird RWE interessierten Unternehmen zunächst Chips und Software-Lizenzen anbieten. Weitere Produkte sollen anschließend folgen.

Wir sind gespannt, ob der „drölfte“ Smart Home Standard zu dem führt, was sich Anwender seit Beginn der Hausautomatisierung wünschen – nämlich einheitliche Standards, die allen derzeitigen und zukünftigen Anforderungen genügen. Die flexiblen Einsatz- und Verknüpfungsmöglichkeiten lassen hoffen. Demgegenüber stehen allerdings viele Plattformen und Allianzen unterschiedlichster Hersteller und Entwickler, sodass die lang ersehnte Konformität wohl mit oder ohne Lemonbeat noch einige Zeit auf sich warten lassen wird.

Wir halten Sie selbstverständlich über den aktuellen Stand bei Lemonbeat auf dem Laufenden.

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.