Home > Allgemein > Lichtschalter fürs SmartHome

Lichtschalter fürs SmartHome

Schon in früheren Artikel wurde von mir die Frage nach dem Sinn und Unsinn von Lichtschaltern aufgeworfen (z.B. hier https://www.ehome-news.de/werden-schalter-luxus/ ). Nach meiner Meinung lässt sich nur schwer auf die gelernte und äußerst praktische Möglichkeit verzichten, in Türnähe einen Schalter für die Raum-Beleuchtung zu platzieren.

So denkt wohl auch der Schalterhersteller IC Industrielle Computertechnik GmbH, die schon im letzten Monat den TLS014 vorgestellt haben. Dabei handelt es sich um einen berührungsloser Unterputz Sensorschalter, der so flach ist, dass er bündig in Wände eingebaut werden kann.

Smart Home touchless Schalter TLS014

Smart Home touchless
Schalter TLS014

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Je nach Material kann ein Rahmen mit 0,6 bis 15mm Dicke davor gesetzt werden. Der Schalter justiert sich dabei automatisch auf die Schichtdicke ein. Durch die integrierten Magneten werden die Rahmen am Montageblech gehalten und über 2 LEDs wird der Zustand des Schalters signalisiert.

Der Schalter kann übertapeziert, oder mit Holz, Glas oder Stein verkleidet werden und lässt sich trotzdem noch wie gewohnt schalten. Damit die Leuchten erkannt werden können, sollte allerdings an den Stellen lichtdurchlässiges Material verwendet werden. Gerade für Umgebungen in Feuchträumen eignet sich der TLS014 besonders, weil ein Schalter hinter einer Glasfront hier bündig mit Fliesen verbaut werden kann und damit praktisch wasserdicht ist (IP66 Schutz).

Das tolle für SmartHome Bauherren: durch eine definierte Impuls Schnittstelle kann der TLS014 in eine digitalStrom Installation eingebunden werden. Damit lassen sich einfach und schnell Licht-Programme aufrufen: z.B. 1x drücken = 100% Licht, 2x drücken = 40 % Licht, 3x drücken = vordefinierte Lichtszene.

Weitere Informationen gibt es hier: http://www.isenbuegel.net/html/schalter-tls014-smarthome–.html

About Frank Thomsen

Frank Thomsen
Schon 1999 gründete Frank Thomsen die "Hausmatic development GmbH", mit dem Ziel einen IP-basierten SmartHome Standard zu etablieren. Damals der Zeit leider zu weit voraus, musste die Entwicklung aus finanzielle Gründen nach ein paar Jahren wieder eingestellt werden. Trotzdem ist er dieser Leidenschaft immer treu geblieben, und ist seitdem u.a. als freier Berater und Autor in Sachen SmartHome tätig. Zudem ist er Geschäftsführer eines Unternehmens für die Entwicklung individueller Softwarelösungen und, gemeinsam mit einem kleinen Team, als selbständiger IT-Berater, insbesondere für Business-Anwendungen in der Apple-Welt, tätig.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.