Home > Systeme > Apple HomeKit > Schlage Sense: das Schloss mit App aus den USA
Schlage Sense
(Bild: Schlage)

Schlage Sense: das Schloss mit App aus den USA

Das Schlage Sense Schloss wurde schon Anfang dieses Jahres auf der CES in Las Vegas angekündigt. Lange wird es wahrscheinlich nicht mehr dauern bis das vernetzte Türschloss auch hierzulande erhältlich sein wird. Aber bevor es um Lieferzeiten geht, blicken wir erst einmal hinter die Kulissen. Was hat das Schlage Sense Schloss drauf?

Besser gefragt: Was hat das Schlage Sense drin? Denn darauf kommt es bei einem intelligenten Zugansverwalter ja an, oder? Es hat auf jeden Fall Platz für Ihren bisherigen Metallschlüssel. Falls Sie also ein Backup in der Hand haben möchten, dann ist Ihr Metallschlüssel genau dieses Backup. Der funktioniert weiterhin wie gehabt – unabhängig davon, was mit der Elektronik im Schlage Sense auch sein mag. Allerdings: Wenn Sie Ihren Schlüssel unterwegs verlieren, haben Sie auch keinen erhöhten Schutz als mit einem herkömmlichen Türschloss ohne smarte Technik. Das Schlage Sense spielt seine Vorteile nämlich erst dann aus, wenn Sie auf den Metallschlüssel verzichten oder mehr Personen zu Ihrem Zuhause oder Büro oder anderen Räumlichkeiten geben möchten als Sie Schlüssel zur Verfügung haben. Denn für das Schlage Sense sind bloß ein Code oder ein Smartphone nötig.

Die Sache mit dem Code ist beinahe selbsterklärend: Sie legen eine Zahlenkombination fest und jeder, der sie kennt, kann sie eintippen und bekommt Zutritt. Etwas differenzierter wird die Angelegenheit per Smartphone: Hier können Sie Besuchern, Dienstleistern, Kollegen oder Mitbewohnern individuelle Zugangsberechtigungen ausstellen. Das könnten Sie natürlich dafür nutzen, dass Junior am Wochenende zur verabredeten Zeit zwingend zuhause sein muss, weil er sonst nicht mehr reinkommt, ohne Sie aus dem Schlaf reißen zu müssen. Aber Sie sind ja vermutlich nachsichtig und nutzen solche Möglichkeiten eher dafür, dem Paketboten Ihres Vertrauens oder Ihrer Schwiegermutter Zugang zu Ihrem Zuhause zu geben, wenn Sie nicht da sind.

Praktisch: Alle Apple-Nutzer, die ihr vernetztes Zuhause per HomeKit realisieren möchten, können aufhören nach einem Schloss zu suchen. Denn mit dem Schlage Sense haben sie es gefunden. Es reiht sich nahtlos in das Apple Smart Home System ein und kann mühelos mit anderen Komponenten vernetzt werden. Vielleicht lassen Sie ja automatisch das Licht einschalten, wenn Sie nach Hause kommen oder lassen sich direkt mit Ihrer Lieblingsmusik begrüßen, wenn es im Büro mal wieder länger wurde.

Mit dem Schlage Sense erweitern Sie Ihre Haustür also um intelligente Zugriffsverwaltung und könnten auf Ihren Metallschlüssel verzichten – im Notfall ist dieser jedoch nach wie vor von Nutzen. Das neue Schloss können Sie noch nicht in Deutschland erwerben. Dafür geht es seit Anfang November 2015 für 229 US-Dollar über die Ladentheke. Wir informieren Sie, sobald sich auf dem deutschen Markt etwas tut.

Alle weiteren Infos zum Schlage Sense bekommen Sie auf www.schlage.com.

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.