Home > Systeme > Apple HomeKit > Ulo: Diese niedliche Eule sichert Ihr Zuhause
Ulo
(Bild: Vivien Muller)

Ulo: Diese niedliche Eule sichert Ihr Zuhause

Falls Sie noch keinen Vogel haben, wird es höchste Zeit. Ulo ist der wohl niedlichste Teil eines Smart Home Systems – und kann trotzdem von großem Nutzen sein. Wir stellen Ihnen Ulo kurz vor.

Normalerweise sehen Überwachungskameras nicht sonderlich toll aus. Immer kleinere Geräte sollen die optischen Nachteile in Luft auflösen. So weit, so gut. Ulo übernimmt ebenfalls die Funktionen einer Überwachungskamera. Allerding werden Sie sich Ulo vielleicht noch eine Nummer größer wünschen, weil die kleine Eule einfach so putzig und niedlich ist. Man hat gar nicht dieses komisch latente Gefühl, überwacht zu werden. Ulo ist eher eine Art elektronische Hauseule mit Wachhund-Qualitäten. Außerdem kann Ulo zwinkern. Schauen Sie mal:

Ulo macht nicht nur optisch eine super Figur, sondern überzeugt auch durch innere Werte: Die verbaute Kamera liefert Full HD Aufnahmen bei 30 fps. Der Bewegungssensor aktiviert die Aufnahme. Außerdem ist er dafür verantwortlich, dass Ulo mit den Augen (zwei runde 1,22 Zoll LC-Displays) dorthin schauen kann, wo Bewegung erkannt wurde. Das ist Niedlichkeits-Faktor 1. Der zweite Grund, weshalb Ulo so putzig ist, liegt am clever integrierten Button. Der ist nämlich oben auf Kopf. Um Ulo zu aktivieren, tätscheln Sie die Eule einfach und schon gehen die Augen auf. Einmal tippen schaltet Ulo aus, zweimal tippen wechselt in den Überwachungsmodus. Zusätzlich können Sie selbst auch eigene Tätschel-Muster festlegen, um die einzelnen Funktionen zu aktivieren. Dank Magnet-Halterung und Orientierungssensor können Sie Ulo fast überall dort anbringen, wo Sie es für nötig halten – auch draußen, denn die Eule wird gegen Regen geschützt sein. Einzige Voraussetzung: Ulo fühlt sich nur im Empfangsbereich Ihres WLANs wohl. Und zwar richtig, denn im elektronischen Federvieh arbeitet mit WLAN ac der mit bis zu 1,3GBit/s schnellste Standard im Privat-Bereich. Das Ergebnis sind ruckelfreie Live-Streams innerhalb Ihres Netzwerkes. Wenn Sie per iOS- oder Android-Geräte von außerhalb durch Ulos Augen schauen möchten, dann ist die Video-Qualität natürlich abhängig von der Uploadbandbreite Ihres Internet-Anschlusses. Da Ulo eine Eule ist, müssen wir nicht extra noch auf den Nachtsichtmodus hinweisen, oder? Versteht sich von selbst.

Wir würden uns eine ganze Voliere mit Ulos vollstopfen, auch wenn die Eule bloß eine Insellösung wäre. Aber Ulo ist keine Insellösung, sondern bekommt mit IFTTT den leistungsfähigen Automatisierungsdienst an den (unsichtbaren) Flügel, sodass Sie alle bestehenden Smart Home Geräte, die ebenfalls mit IFTTT funktionieren, mit Ulo vernetzen können. So kann Ulo Ihnen das Licht anschalten (Philips Hue), anhand Ihres Smartphone-Standorts automatisch in den Überwachungsmodus wechseln oder zum Beispiel auch alle aufgenommenen Bilder und Videos automatisch in Ihre Dropbox hochladen. Eine Integration für das Apple HomeKit ist ebenfalls angekündigt.

Sie dürfen Ulo jetzt vorbestellen. Und zwar auf Kickstarter für immerhin noch 149 US-Dollar pro Stück. Die Kampagne läuft noch bis zum 04. Dezember und ist – wer hätte es gedacht – wahnsinnig erfolgreich. Die ersten smarten Eulen sollen im November 2016 zu ihren neuen Besitzern geflogen kommen.

Die Kickstarter-Kampagne zu Ulo finden Sie hier: www.kickstarter.com.

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.