Home > Beleuchtung > Senic Covi: Tischlampe mit Alexa an Bord auf Kickstarter finanziert
Senic Covi
(Bild: Senic)

Senic Covi: Tischlampe mit Alexa an Bord auf Kickstarter finanziert

Diese Tischlampe antwortet auf Ihre Fragen, denn in ihr wohnt Alexa. Auf Kickstarter ist Senic Covi bereits ein voller Erfolg. Deshalb stellen wir Ihnen die schlaue Beleuchtung kurz vor.

Senic Covi: Leuchtet und antwortet

Während bekannte smarte Leuchten sich „bloß“ per Amazon Echo fernsteuern lassen, geht die Senic Covi einen Schritt weiter. Denn sie hat Amazons digitale Assistentin selbst mit an Bord. Sie bekommen damit sozusagen einen Amazon Echo, der leuchten kann und sich dank offener Schnittstellen auch mit anderen Systemen und Geräten in Ihrem Smart Home verbinden lässt. Und zwar sowohl über Bluetooth, Bluetooth Low Energy, als auch über WLAN. Die verbauten LEDs decken Farbtemperaturen von 3000 bis 5000 Kelvin ab. Je nach Tageszeit variiert die Farbe von Kalt- zu Warmweiß, sodass Sie tagsüber konzentriert arbeiten und abends zur Ruhe kommen können.

Senic Covi als Smart Home Hub

Alexa ist nur ein bereits integrierter Teil. Sie werden die smarte Tischlampe auch als vollständigen Smart Home Hub verwenden können und sie damit zur Zentrale Ihrer vernetzten Geräte machen können. Müssen Sie aber nicht. Denn wie immer gilt: Sie vernetzen nach Bedarf und wenn Sie die Lampe lieber in Ihr bestehendes System integrieren möchten oder sich einfach ein weiteres Alexa-Gerät zulegen möchten, machen Sie mit Covi nichts falsch.

Designleuchte trifft Smart Home

Das Ganze braucht sich auch keinesfalls zu verstecken, denn die Optik ist definitiv gelungen. Also aus unserer Sicht zumindest. Außen wirken Glasform und Metallsockel zeitlos elegant. Plus: Sie brauchen den Sockel bloß anzutippen und können anschließend Ihre Frage stellen – ohne jedes Mal das Aktivierungswort sagen zu müssen. Das ist auf jeden Fall praktisch, wenn Sie die Lampe auf dem Schreibtisch und in Griffweite stehen haben.

Preis und Verfügbarkeit

Eine Senic Covi ist derzeit noch zum Vorzugspreis von 139 Euro erhältlich. Die Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter läuft noch bis zum 7. August 2017. Das Finanzierungsziel von 75.000 Euro ist bereits erreicht. Planmäßig sollen die ersten Exemplare im März 2018 verschickt werden.

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.