Home > Energieversorgung > Smappee Plus: Neuer Energiemonitor für noch genauere Messungen
Smappee Plus
(Bild: Smappee)

Smappee Plus: Neuer Energiemonitor für noch genauere Messungen

Smappee steht für Smart Metering – also das Messen von Energie im Smart Home. Mit Smappee Plus bringt das belgische Unternehmen jetzt ein neues Produkt auf den Markt. Es soll Energieflüsse noch präziser ermitteln können.

Smappee Plus kontrolliert Klimaanlagen, Belüftungssysteme und mehr

Bislang setzte Smappee auf die sogenannte NILM-Technologie, die laufend verbessert wird. Der intelligente Algorithmus kann anhand der unterschiedlichen Verbrauchsmuster bis herunter zur Geräte-Ebene bestimmen, wo und wie viel Strom in Ihrem Haushalt verbraucht wird. Oder anders gesagt: Ihr Kühlschrank hat so etwas wie einen Strom-Fingerabdruck. Darüber kann Smappee ihn identifizieren.

Doch manche Geräte sind schwieriger zu erkennen als andere. Klimaanlagen, Wärmepumpen, Belüftungssysteme und Co. lassen sich mitunter nicht so einfach ermitteln. Und für solche Komponenten gibt es jetzt Smappee Plus. Der neue Energiemonitor setzt nämlich zusätzlich zur bewährten NILM-Technologie auch noch auf sogenannte Submetering-Klemmen. Damit können Sie einzelne Geräte überwachen oder auch mehrere zu einer Gruppe zusammenfassen. Und dadurch etwa den Stromverbrauch sämtlicher Lampen im Haus sehen. Oder genau bestimmen, wie viel die Ladung Ihres Elektro-Autos kostet.

Smappee Plus Hardware

Überzeugt durch innere Werte: Smappee Plus sieht man seine Fähigkeiten auf den ersten Blick gar nicht an. (Bild: Smappee)

Besonders für Stromproduzenten geeignet

Wer Strom nicht nur verbraucht, sondern auch selbst produziert, profitiert doppelt von Smappee Plus. Denn der Energiemonitor hilft Ihnen auch dabei, Geld zu sparen. Und zwar durch die Kombination von PV-Anlage, Wärmepumpe und Heimspeicher. Die Optimierung läuft im Hintergrund und soll für bestmögliche Rückgewinnung Ihrer selbsterzeugten Energie sorgen.

Außerdem spannend: Der Blick in die Zukunft. Smappee Plus ist dadurch bereits heute für Micro-Grids und Energiehandel per Blockchain gerüstet. „Der Launch von Smappee Plus ist für uns ein großer Schritt“, sagt Stefan Grosjean, CEO von Smappee. „Wir setzen damit neue Standards im privaten Energie-Monitoring und bewegen uns schnellen Schrittes in eine Zukunft, in der Haushalte smarte und dezentrale Energieknotenpunkte sind.“

Preis und Verfügbarkeit

Smappee Plus ist für private Haushalte vorgesehen und exklusiv über professionelle Installateure erhältlich. Ein Exemplar kostet ohne Einbau knapp 590 Euro.

Weitere infos zu Smappee Plus bekommen Sie beim Hersteller auf www.smappee.com.

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.