Home > Allgemein > SmartHome als Herausforderung für Elektrotechniker

SmartHome als Herausforderung für Elektrotechniker

In der online Ausgabe der Süddeutschen Zeitung ist letzten Freitag ein interessanter Artikel erscheinen: „Die Veränderungen fürs Handwerk sind schon heftig“

Es geht darin um die neuen Anforderungen an Elektroinstallateure, die ja letztlich für Beratung, Beschaffung, Installation und Wartung rund ums eHome zuständig sind. Die Umsetzungen bisher sind sicherlich von einer Handvoll Spezialisten mit besonderer Technik-Affinität durchgeführt worden. Zudem gibt es ja eine große Zahl an early-Technik-adoptern, die sich selber informieren und mit viel Engagement und Bastelfreunde eigene Lösungen schaffen.

Zukünftig, bei steigenden Marktanteilen, ist an der Stelle sicherlich das Elektro-Gewerk gefragt. Die Süddeutsche interviewt hierzu Hans Auracher, Vorstandsmitglied beim Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke, der sich mit den neuen Herausforderungen konfrontiert sieht.

About Frank Thomsen

Frank Thomsen
Schon 1999 gründete Frank Thomsen die "Hausmatic development GmbH", mit dem Ziel einen IP-basierten SmartHome Standard zu etablieren. Damals der Zeit leider zu weit voraus, musste die Entwicklung aus finanzielle Gründen nach ein paar Jahren wieder eingestellt werden. Trotzdem ist er dieser Leidenschaft immer treu geblieben, und ist seitdem u.a. als freier Berater und Autor in Sachen SmartHome tätig. Zudem ist er Geschäftsführer eines Unternehmens für die Entwicklung individueller Softwarelösungen und, gemeinsam mit einem kleinen Team, als selbständiger IT-Berater, insbesondere für Business-Anwendungen in der Apple-Welt, tätig.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.