Home > Beleuchtung > TP-Link Kasa Skill: Leuchten LB120 und LB130 per Alexa steuerbar
TP-Link Kasa Skill
(Bild: TP-Link)

TP-Link Kasa Skill: Leuchten LB120 und LB130 per Alexa steuerbar

Es gibt neue WLAN-Lampen von TP-Link: Die LB120 und LB130 sind ab sofort erhältlich und lassen sich durch den TP-Link Kasa Skill auch per Alexa steuern.

Die smarten Leuchten im Überblick

Zunächst kurz zu den Leuchten selbst: Beide haben einen E27-Sockel und benötigen 11 Watt, um Ihre Räume mit bis zu 800lm zu beleuchten. Der Unterschied zwischen LB120 und LB130 ist der RGB-Modus. Denn während die LB120 sich auf ein Weißspektrum von 2700K bis 6500K beschränkt, dreht die LB130 auf. Ihre höchste Farbtemperatur liegt bei 9500K (deutlich kälteres Licht) und sie kann auch bunt leuchten. Das schlägt sich auch im Preis nieder: Die LB120 liegt bei 39,90 Euro (UVP) und die LB130 bei 54,90 Euro (UVP).

TP-Link Kasa Skill zur Sprachsteuerung per Alexa

Ob Echo, Echo Dot, Tap oder Show: Mit Ihren Alexa-Devices und aktiviertem TP-Link Kasa Skill können Sie beide Modelle per Sprache steuern. Und zwar ohne zusätzliche Bridge oder Gateway. Sie brauchen die Leuchten bloß mit Ihrem WLAN verbinden (2.4 GHz). In der Kasa-App (Android und iOS) legen Sie dann nach Bedarf Szenen fest. Hilfreich: Vergeben Sie direkt eindeutige Namen, die Alexa gut versteht. Denn anschließend brauchen Sie bloß den Alexa Skill TP-Link Kasa zu aktivieren und können Ihre TP-Link Leuchten per Sprache steuern. Mögliche Befehle sind etwa „Alexa, schalte das Licht im Wohnzimmer ein“ oder „Alexa, dimme das Licht um 40%“.

Probleme beim TP-Link Kasa Skill

„Mit der Zusammenarbeit mit Amazon verstärken wir unseren Fokus auf dem Smart-Home-Sektor“, sagt David Li, Geschäftsführer der TP-Link Research America Corporation. „Durch unsere Beziehung zu Amazons Alexa Team entwickeln wir weiterhin neue innovative Funktionen, um das Leben zuhause noch einfacher und angenehmer zu gestalten.“ Das klingt nach einem reibungslosen Ablauf. Trotzdem berichten Anwender in den Rezensionen zum TP-Link Kasa Skill teilweise von Loginproblemen trotz aktiviertem Skill.

Bei einigen hat es geholfen, die Alexa-App einmal zu deinstallieren und erneut aufzuspielen. Andere wiederum hatten die Möglichkeit, die Alexa-App auf einem weiteren Gerät zu installieren und den Skill dort zu aktiveren.

Haben Sie den TP-Link Kasa Skill für Alexa im Einsatz und etwaige Probleme behoben? Helfen Sie anderen und kommentieren Sie Ihre Lösung unter diesem Beitrag.

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.