Home > Heizung & Klima > Energiesparen: Zwei absolut gegensätzliche Konzepte
Energiesparen
(Bild: Screenshot)

Energiesparen: Zwei absolut gegensätzliche Konzepte

Energiesparen und effiziente Systeme stehen in modernen Gebäuden weit oben auf der Liste der zu realisierenden Projekte. Der Weg zu minimalem Energieverbrauch ist aber längst nicht immer identisch. Das zeigen die folgenden zwei Beispiele: Ein Haus setzt auf modernste Haustechnik und das andere hat nicht mal einen richtigen Technikraum.

Das Haustechnik-Eldorado in Zürich

In der Schweiz ist Minergie der höchste Energiestandard. Im Beispiel-Haus in Zürich kümmert sich ein automatisches System mit automatischem Lüftungssystem und zahlreichen Wärmepumpen um die große Aufgabe Energiesparen. Herzstück ist die Lüftungsanlage, die alle (Büro-) Räume mit immer gleich temperierter Frischluft versorgt. Im Winter wird sie vorgeheizt, gefiltert und anschließend im gesamten Haus verteilt. In der warmen Jahreszeit kühlt das System die Luft von draußen entsprechend erst auf die Zieltemperatur ab. Fenster werden nicht geöffnet – nur bei zu starkem Sonneneinfall abgedunkelt, um weniger Kühlluft verarbeiten zu müssen – ebenfalls vollautomatisch, versteht sich.

Energiesparen geht auch ohne Wärmedämmung

Das komplette Gegenteil der technikbasierten Methode zum energiesparen steht in Österreich – und ist passendweise ein Architektenbüro. Den Technikraum sucht man vergeblich: Die gesamte Haustechnik inklusive Sicherungskasten passt in eine kleine Abseite. Das Geheimnis steckt in den Wänden. Denn die sind 75 Zentimeter dick – und zum Energiesparen konzeptioniert. Sie speichern Wärme und geben Sie bei Bedarf wieder ab. Ebenfalls vollautomatisch, allerdings ohne Technik, die dafür einen Startschuss geben müsste. Das Ergebnis: Die Raumtemperatur fällt niemals unter 22 Grad und überschreitet ebenso wenig die 26 Grad-Obergrenze. Spezielle Lüftungsklappen versorgen das Gebäude mit Frischluft.

Zwei interessante Ansätze, die auf vollkommen unterschiedlichen Wegen das gleiche Ziel verfolgen: Energiesparen bzw. minimal Energie zu verbrauchen. Der SRF hat über beide Herangehensweisen einen Beitrag produziert, in dem Ihnen beide Gebäude vorgestellt werden:

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.