Home > Allgemein > Kärcher-Geräte bald mit HomeMatic-Technologie
Kärcher
(Bild: Kärcher)

Kärcher-Geräte bald mit HomeMatic-Technologie

eQ-3 und Kärcher, Weltmarktführer für Reinigungstechnik, kooperieren. Neue Geräte von Kärcher sollen mit Technologie von HomeMatic ausgestattet werden.

Kärcher ist bereits im Smart Home Bereich aktiv: Als Partner der Smart Home Plattform QIVICON ist das Unternehmen aus Winnenden seit Mai 2014 gelistet. Auch andere QIVICON-Partner vertrauen auf HomeMatic als Funkstandard, die kommenden Geräte sollten folglich nahtlos in bestehende QIVICON Smart Home Systeme integriert werden können.

Bei eQ-3 ist man hoch erfreut über die Wahl: „Dadurch wird HomeMatic erneut um ein wichtiges Anwendungsfeld erweitert. Wir sprengen die Grenzen der Anwendung am und im Haus bzw. in der Wohnung und bauen die Nutzung in den Garten aus“, kommentiert Bernd Grohmann, Vorstand der eQ-3 AG.

Welche Geräte von Kärcher als erstes mit dem Smart Home kompatibel sein werden und welche neuen Nutzungsszenarien sich daraus ergeben, wurde noch nicht bekannt gegeben. Wir können an dieser Stelle auch bloß munter drauf los raten, gehen aber davon aus, dass Sie bald per Smartphone bzw. automatisiert Ihre Blumen gießen können. Ein smartes Bewässerungssystem für den heimischen Garten existiert ja schon in Vorstufen. Smarte Fenstersauger, die je nach Verschmutzung automatisch Fenster putzen, wären allerdings auch eine feine Sache.

Mit welchen schlauen Produkten Kärcher uns in Zukunft auch begeistern möchte: Der Einflussbereich des Smart Homes wächst weiter. Die Überwachungskamera für draußen wird Gesellschaft bekommen und das nicht nur von Kärcher. Sobald es konkrete Ankündigungen zu smarten Produkten von Kärcher gibt, erfahren Sie es bei uns.

Weitere Informationen zur verwendeten Funktechnologie von HomeMatic erhalten Sie auf www.homematic.com.

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.