Home > Systeme > OORT – Smart Home System mit Bluetooth Smart
oort
(Bild: OORT)

OORT – Smart Home System mit Bluetooth Smart

Während viele Hersteller von Smart Home Systemen sich den Kopf darüber zerbrechen, über welches der etablierten Protokolle ihre Devices kommunizieren sollen, hat man sich bei OORT ganz einfach für Bluetooth Smart entschieden. Aus gutem Grund.

oort

Selbst wenn Sie keine Hose mehr haben und Ihr Wohnzimmer beinahe leer ist: OORT kann Sie trotzdem glücklich machen. (Bild: OORT)

Die smarten Komponenten von OORT steuern Sie mit Ihrem Smartphone. Und auch, wenn der Begriff Bluetooth Smart nicht allzu weit verbreitet ist, beherrschen einige hundert Millionen Android- und iOS-Geräte diesen Standard. Bestimmt auch die Telefone mit anderen Betriebssystemen, aber für die steht leider die App von OORT nicht zur Verfügung. Gebräuchlicher ist bei uns der Begriff Bluetooth Low Energy. Das kennen wir von Einzelgerätschaften wie Everkey oder dem Controller Flow von Senic. Nun gibt es also ein komplettes Smart Home System, das auf diese Technik setzt – warum? Das hat einen klaren Vorteil: Sie sind nicht mehr auf die für Smart Home Systeme typische Architektur mit Basis und Satelliten angewiesen. Wenn Sie sich mit Ihrem Smartphone der Lampe von OORT nähern, merkt diese das und kann sich zum Beispiel einschalten. Die Kommunikation findet dabei nur zwischen Ihrem Smartphone und der einen Lampe statt. Der Rest des Smart Home Systems wird nicht behelligt. Ist Ihnen egal? Na gut, aber es spart Energie und da wird es dann noch interessanter. Die Batterielaufzeit der einzelnen Komponenten soll spürbar länger sein, weil die Kommunikation zwischen Basis und Devices nicht so oft wie bei anderen System stattfindet. Ja, nicht so oft, den auch für OORT gibt es eine Basisstation. Die ist für die Fernsteuerung Ihrer smarten Devices notwendig. Wenn Sie nicht zuhause sind, ist die Steuerung per Bluetooth mangels Reichweite eben nicht gegeben. Hier greift die OORT Basis ein und empfängt Ihre Befehle über das Internet und leitet sie entsprechend weiter.

Aktuell umfasst das OORT Smart Home System besagte Basisstation, smarte Funksteckdosen, Leuchtmittel und den OORT Finder. Den können Sie sich ans Schlüsselbund fummeln oder an alles andere, was Sie andauernd suchen. Die Spurensuche findet ab sofort per Smartphone statt – eine hervorragende Möglichkeit, um morgens Zeit zu sparen. Der Finder schlägt mit 29,90 Dollar zu Buche, den Rest können Sie in einem StarterKit erwerben. Gesamtpreis für Basis, drei smarte LEDs und drei Steckdosen: 395,90 Dollar. Aktuell (Stand: 20.03.2015) müssen Sie 30-45 Tage auf so ein Set warten – ausverkauft.

Weitere Infos bekommen Sie auf www.OORT.in

About Gerrit Schwerz

Gerrit Schwerz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.